Die Geschichte der Augen- Laserklinik Castrop-Rauxel

Dr. Hugo Hoffmann gründete 1985 die Castroper Augenklinik als eines der ersten ambulanten Zentren für Augenoperationen in Deutschland überhaupt. Anfangs von den Kollegen noch belächelt, entwickelte sich das Zentrum zu einem der größten in Nordrhein-Westfalen.
"Ein Kollege schenkte mir damals zu Beginn sogar einen Sack Linsen." Er war überzeugt, dass sich die neue ambulante Operationsweise aus den USA hier bei uns nicht durchsetzen würden, erinnert sich Dr. Hugo Hoffmann schmunzelnd. Mittlerweile werden in der Castroper Augenklinik jedes Jahr etwa 5000 Menschen aus dem gesamten Großraum Ruhrgebiet erfolgreich operiert.

Mit der Vergrößerung im Jahr 2001 hat die Castroper Augenklinik einen weiteren wichtigen Entwicklungsschritt getan. Mit auf dem neuesten Stand der Technik ausgestatteten Untersuchungs- und Operationsräumen ist das Team, mittlerweile geführt von Dr. Peter Hoffmann und Dr. Christoph Lindemann, auf über 40 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gewachsen.

Der gute Ruf der Augenklinik geht weit über Castrop-Rauxel hinaus. So laden Dr. Hoffmann und Dr. Lindemann jedes Jahr zu dem so genannten Klinischen Nachmittag ein, zu dem sich Augenspezialisten aus ganz NRW treffen. Die Vermittlung neuester Erkenntnisse aus der Augenheilkunde und -chirurgie ist Gegenstand der Vorträge und des anschließenden Workshops.